Oft gestellte Fragen
 
 
 

Fragen

  1. Kann man Schimmel nicht bloß mit Chlor bekämpfen?
  2. Woraus besteht Concrobium?
  3. Wie oft soll Concrobium aufgetragen werden, um Schimmelbildung zu verhindern?
  4. Kann man auf Concrobium einen neuen Anstrich machen?
  5. Kann Concrobium mit Wasser gemischt werden?
  6. Ist es sicher, Concrobium auf Teppiche zu verwenden?
  7. Welche Gegenstände sollten aus dem Zimmer entfernt werden, bevor ein Vernebelungsgerät benutzt wird?
  8. Ich habe weiße Flecken auf planen Flächen entdeckt, nachdem ich ein Vernebelungsgerät benutzt habe - was kann das sein?
  9. Kann man Concrobium mit einem Sprayer auftragen?

 

 

 

 

Antworten:

 

1) Kann man Schimmel nicht bloß mit Chlor bekämpfen?


Chlorhältige Produkte wie zum Beispiel - Sodium Hypochlorit - Bleichmittel - geben giftige Dämpfe ab und setzen daher Anwender und Bewohner während und nach der Verwendung einem Gesundheitsrisiko aus. Ausserdem kann Chlor mit Oberflächen reagieren und dann Krebserreger entwickeln. Wird Chlor durch ein Missgeschick zum Beispiel mit Säure vermischt, entstehen ebenfalls extrem gefährliche nitröse Gase.

Hinzu kommt, daß Bleichmittel nicht den Schimmel daran hindert, erneut auf der gereinigten Oberfläche zu entstehen. Diese sieht zwar nach der Behandlung sauber aus, aber der Schimmelwuchs wird innerhalb weniger Wochen erneut entstehen.

 

Zurück Zurück zu Fragen

 

2) Woraus besteht Concrobium?


Concrobium ist eine patentierte Mischung von natürlich vorkommenden anorganischen Stoffen, die in einer ganz speziellen Weise kombiniert sind. Dieses einzigartige Produkt bildet einen unsichtbaren, antimikrobiellen Film, der eintrocknet und Mikroben einkapselt und dadurch erneuten Wuchs verhindert. Concrobium hat bereits 20 Patente und ist außerdem in einer Reihe von Ländern weltweit patentangemeldet.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

3) Wie oft soll Concrobium aufgetragen werden, um Schimmelbildung zu verhindern?


Concrobium haftet zur Oberfläche auf molekylarem Niveau und lässt sich nur mit Mühe wieder entfernen. Wenn Concrobium auf einer Oberfläche aufgetragen worden ist, die kontinuierlich Wasser ausgesetzt wird (zum Beispiel durch Undichtigkeiten, Abwaschung, fließendes Wasser) kann es erforderlich sein, das Produkt öfters erneut aufzutragen um den Schutz gegen Schimmel aufrecht zu erhalten. Wir empfehlen, daß Concrobium alle 3 Monate auf Oberflächen aufgetragen wird, die mit Wasser bespritzt werden - zum Beispiel in Küche und Bad.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

4) Kann man auf Concrobium einen neuen Anstrich machen?


Ja. Gewöhnliche Latex-Farbe haftet sehr gut an Oberflächen, die mit Concrobium behandelt sind. Soll eine mit Schimmel befallene Oberfläche behandelt und danach wieder angestrichen werden, wird die befallene Oberfläche zuerst mit Concrobium behandelt, um den Schimmel zu beseitigen. Danach muß Concrobium 16-18 Stunden trocknen, bevor die Oberfläche angestrichen werden kann. Um erneuten Schimmelbefall zu verhindern, wird die neu angestrichene Oberfläche wieder mit Concrobium behandelt - der Anstrich muß erst völlig trocken sein.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

5) Kann Concrobium mit Wasser gemischt werden?


Nein, Concrobium wird fertiggemischt geliefert und darf nicht mit Wasser verdünnt werden.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

6) Ist es sicher, Concrobium auf Teppiche zu verwenden?


Ja, es ist sicher, Concrobium auf Teppiche zu verwenden. Das Produkt ist sogar ein effektiver Teppichreiniger und wird auch Gerüche aus Teppichen entfernen. 
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

7) Welche Gegenstände sollten aus dem Zimmer entfernt werden, bevor ein Vernebelungsgerät benutzt wird?


Bevor Concrobium mit einem Vernebelungsgerät verteilt wird, werden sämtliche Gegenstände entfernt, die keine Feuchtigkeit vertragen, Papier, Bücher und Elektro-Geräte eingeschlossen.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

8) Ich habe weiße Flecken auf planen Flächen entdeckt, nachdem ich ein Vernebelungsgerät benutzt habe - was kann das sein?


Die Flecken sind ein normales Zeichen von Überdosierung an nicht saugenden Oberflächen. Sie entstehen, indem Wasser aus der Concrobium Lösung, die kleine Pfützen auf der Oberfläche gebildet hat, verdampft. Das überschüssige Produkt ist ungefährlich und lässt sich leicht mit einem mit Concrobium befeuchteten Lappen entfernen. Die Dosierung sollte nach- folgend dementsprechend eingestellt werden.
 

Zurück Zurück zu Fragen

 

9) Kann man Concrobium mit einem Sprayer auftragen?


Ja, Handpumpensprüher oder