Über Schimmel
 
 

 

 

Was versteht man unter Schimmel?

 

Schimmelsporen gibt es überall. Die Pilze wachsen in Kolonien als dünne Hyphen, die gemeinsam ein sogenanntes Myze- lium bilden. Schimmel scheidet verschiedene Enzyme ab, die das Material beschädigen können, auf dem sie wachsen, und eine Reihe von anderen biologisch aktiven Stoffen, darunter Mykotoxine (Schimmelgiftstoffe), die den Schimmel gegen Konkurrenz in der nahen Umgebung schützt.

 

Schimmelpilz verbreitet sich durch die Abgabe von millionen von Sporen an die Luft. Deshalb gibt es die Sporen überall in Gebäuden. Wenn die optimalen Wachstumsbedingungen vorhanden sind, werden die Sporen aufkeimen und neues Myze- lium bilden. Ausserdem können kleine Fragmente des Myzelium an die Luft abgegeben werden, wodurch neue Kolonien etabliert werden können.

 

Schimmelpilze spielen eine wichtige Rolle im Stoffkreislauf der Natur und in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, aber Schimmelpilze können auch für Menschen gesundheitsschädlich sein.

 

Quelle: "Gesundheitsprobleme bei Feucht und Schimmelpilz in Gebäuden"

Sundhedsstyrelsen (die dänische Gesundheitsverwaltung), Dezember 2006

 

Schimmelsporen gibt es überall. Eigentlich sind Schimmelsporen in allen Gebäuden vorhanden. Sporen wachsen jedoch nur zu sichtbarem Schimmel, wenn die Umgebung Feuchtigkeit enthält. In Privatgebäuden kann überschüssige Feuchtigkeit zum Beispiel im Badezimmer entstehen oder durch Kondens (verursacht durch z.B. "kalte Stellen" bei schlecht isolierten Fen- stern) oder durchsickerndes Wasser (z.B. von undichten Dächern oder Rohren) verursacht werden.

Wolkenbrüche, Rohrbrüche und Abwasserschäden sind auch häufige Ursachen für Wasser- und Feuchtschäden. In einem Haus, das nicht ordentlich ventiliert ist, kann überschüssige Feuchtigkeit zu Schimmelwachstum führen.

 

Haben wir Schimmel?

Wie sieht man, ob man Schimmel hat? Schimmel ist oft sichtbar. Schimmel gibt es in vielen Farben, Formen und Größen. Schimmel kann Schwarz, Weiß, Orange, Gelb sein - im Großen und Ganzen alle Farben. Er kann eine wollene Oberfläche haben oder sich als flache, runde Flecken zeigen. Er kann nass und glänzend sein oder trocken und pulverartig erscheinen.

 

Man kann jedoch nicht immer erkennen, ob im Haus Schimmel ist - wenigstens nicht am Anfang. Da Wasserschäden oft in Hohlräumen in Wänden oder unter dem Fussboden vorkommen und entstehen, ist der Schimmel, der in Ihrem Haus wächst oft nicht sichtbar. Aber Sie können ihn möglicherweise riechen. Oft scheidet Schim- mel einen erdigen, feuchten Kellergeruch aus. Wenn Sie diesen Geruch spüren, kann er von Schimmel herrühren, der unter Teppichen, hinter Wänden, über die Decke oder im Ventilationssystem wächst.

 

Wenn Sie untersuchen möchten, ob in Ihrem Haus Schimmel wächst, sollten Sie auf zeichen von Wasserschäden achten. Nasse Flecken, Verfärbungen, Feuchtigkeit oder andere Zeichen von Wasserschäden können durch Schimmelwachstum verursacht werden.

Wussten Sie, daß ...

 

... viele neue Häuser und Gebäude nicht gegenüber Feuchtigkeit immun sind; tatsächlich sind sie oft gegenüber Schimmel- wachstum viel anfälliger.

 

Viele Experten glauben, daß die energieeinsparenden Bautechniken (z.B. Isolie- rungsmaßnahmen aller Art), die während der letzten jahrzente standard geworden sind, zu luftdichteren und deshalb auch schlechter ventilierteren Häuser geführt haben. Diese Maßnahmen halten die Feuchtigkeit in dem Gebäude, was zu Schimmelwachstum führen kann.

 

NAC Europe - Ellegårdvej 18 - DK-6400 Sønderborg - Dänemark - Tel. 74 42 62 92 - info@nac-europe.com